TV Blecher gewinnt Goldmedaille und wird Deutscher Mannschaftsmeister

Am vergangenen Wochenende fanden in Worms die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Trampolinturnen statt und waren für die Trampolinakademie Blecher ein voller Erfolg!

Mit Luis Hagen (13 Jahre), Paul Meinert (14 Jahre) und dem Gastturner Alexander Fahron (14 Jahre) vom DJK Wiking stellte die Trampolinakademie erstmals eine eigene Mannschaft. Das junge Team trat gegen deutlich ältere Turner in der Altersklasse bis 16 Jahre an.

 

Alle Übungen mussten sauber durchgeturnt werden, weil die Jungs der Trampolinakademie ohne Ersatzturner, also ohne Streichwertung, an den Start gingen. Schon ein einziger Übungsabbruch würde das Aus im Kampf um einen Medaillenplatz bedeuten.

Doch die nervenstarke Mannschaft aus Blecher stellte sich dieser Herausforderung und turnte konzentriert und routiniert, sowohl Pflicht- als auch Kürprogramm. Das Finale erreichten unsere Athleten in Führung liegend.. Auch im abschließenden Finaldurchgang konnte das Team der Trampolinakademie überzeugen und die Leistung sogar steigern. Mit mehr als fünf Punkten Vorsprung sicherte es sich die Goldmedaille vor den Mannschaften aus Salzgitter und Frankfurt.

 

Vereinskameradin Luisa Braaf (14 Jahre) startete für die TG Jugenddorf Salzgitter. In der gleichen Altersklasse bis 16 Jahre der Mädchen und gewann mit ihrem Team die Silbermedaille hinter der starken Mannschaft vom SV Brackwede und vor den Drittplatzierten des Geestemünder TV.

Einen Tag zuvor holte sich Luisa, zusammen mit ihrer Synchronpartnerin Petya Doncheva (MTV Stuttgart) Bronze bei den Deutschen Synchronmeisterschaften mit einem unfassbaren Vorsprung von 0,02 Punkten auf die viertplatzierten.

 

 


Meister- und Vizemeisterehren für Luis Hagen und Luisa Braaf bei den Deutschen Einzelmeisterschaften in Hamburg

Kick-Off für die letzte Qualifizierungsmöglichkeit für die Jugend Weltmeisterschaften im Trampolinturnen. Am Samstag, den 29.09.2018, hieß es für die Trampolinturnen der Trampolinakademie TV Blecher noch mal so richtig durchstarten. Bei den Deutschen Einzelmeisterschaften in Hamburg gingen Luisa Braaf, Luis Hagen und Paul Meinert ans Gerät und lieferten spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit den besten Athleten Deutschlands.

 

Paul und Luis starteten im gleichen Wettkampf der Altersklasse der 13/14-jährigen. Dafür qualifizierten sich bundesweit zwölf Jungen. Der amtierende Deutsche Meister 2017 Luis Hagen sicherte sich schon im Vorkampf mit unfassbaren drei Punkten Vorsprung den ersten Platz. Paul Meinert lieferte ebenfalls eine souveräne Pflichtübung, musste aber die Kür abbrechen und zog deshalb nicht ins Finale ein. Mit seiner phänomenalen Pflichtübung erreichte Paul die Qualinorm für den Bundeskader 2019.

 

Im Finale zeigte Luis keine Nerven und bewies sein Können durch eine saubere Übung erneut. Mit seinen 49,920 Punkten verwies Luis Lars Garman aus Cottbus und Valentin Risch aus Frankfurt auf die Plätze 2 und 3 und verteidigte somit erfolgreich seinen Meistertitel des Vorjahres. Gleichzeitig entschied Luis die Qualifikation der Altersklasse der 13/14-jährigen für die Jugend-Weltmeisterschaften in Russland für sich.

 

Luisa Braaf startete in der Altersklasse der 13/14-jährigen Mädchen und konnte sich mit zwei brillanten Übungen gegen 25 Turnerinnen durchsetzen. Mit knapp einem Punkt Vorsprung ließ sie zunächst auch die Favoritin Vanessa Imle aus Schwäbisch Gmünd hinter sich. Im Finale steigerte sich ihre persönliche Bestleistung erneut und wurde mit 49,525 Punkten Vize Deutsche Meisterin hinter Vanessa Imle und vor Luka Frey. Somit entschieden die Mädchen die Qualifikation für die Jugend-Weltmeisterschaften in Russland für sich – alle drei sind im November dabei.

 

Wir gratulieren Luisa, Luis und Paul von der Trampolinakademie TV Blecher und freuen uns schon auf die kommenden Jugend-Weltmeisterschaften im Trampolinturnen in St. Petersburg. Starke Leistung!

 

 


Luis Hagen gewinnt den 35. Extertal-Cup

 

Beim 35. Extertal-Cup im Trampolinspringen in Bösingfeld traten

Luna Morgenstern, Luisa Braaf, Luis Hagen und Paul Meinert

der Trampolinakademie TV Blecher an.

 

In der Altersklasse 13/14 setzte sich Paul Meinert  im Vorkampf

ganz knapp als Führender vor seinem Vereinskameraden Luis Hagen ab.

Im Finale lieferten sich beide Sportler der Trampolinakademie ein spannendes

Kopf an Kopf-Rennen im Kampf um Platz 1. Am Ende konnte sich Luis

durchsetzen und gewann mit persönlicher Bestleistung von 51,6 Pkt. die

Goldmedaille vor seinem Vereinskameraden.

 

In der gleichen Altersklasse bei den Mädchen ging Luisa Braaf an den Start.

Luisa erturnte den besten Pflichtdurchgang ihrer Wettkampfgruppe mit 41,6 Pkt.

Leider hatte sie  einen Abbruch in der Kür zu verzeichnen und schied

deshalb leider vorzeitig aus dem Wettkampf aus.

 

Bei der jüngsten Teilnehmerklasse 2006 und jünger startete  Luna Morgenstern (Jhg 08)

erstmals beim Premiumwettkampf. Sie erreichte sowohl in Pflicht als auch in ihrer Kür 

die Landeskaderkriterien und belegte Platz 13.


Phänomenal: trampolinakademie blecher knackt gleich 3x die WM-Qualifikation

 

Bundeskaderathleten, die am Landesleistungsstützpunkt Bergisch Gladbach/Odenthal trainieren, erfüllten am vergangenen Wochenende die Qualifikationsnorm für die Jugend-Weltmeisterschaft 2018.

 

Nach intensiver Vorbereitung, traten die drei jungen Sportler der Trampolinakademie TV Blecher, den Wettkampf in Bad Kreuznach an. (Dieser war die vorletzte von insgesamt drei Qualifikationsmöglichkeiten)

 

Der amtierende deutsche Meister, Luis Hagen (Jg 05), spulte routiniert sein Pflicht- und Kürprogramm ab und sicherte sich souverän den Tagessieg in seiner Altersklasse. Die bundesweite Rangliste um die Teilnahme an der Jugend-WM führt er damit weiterhin an und bestätigte seine Leistungen erneut.

 

Sein Vereinskamerad Paul Meinert (Jg 04), erzielte mit sehr sauberen und sicheren Übungen am Ende den 2. Rang.

Auch der DM-Bronzemedalliengewinner erfüllte damit die Qualifikationsnorm. Im WAGC-Ranking positionierte er sich auf dem 3. Platz.

 

Leider verlief der Wettkampf für Luisa Braaf (Jg 04) nicht ganz so erfolgreich. Je in Pflicht- und Kürdurchgang musste sie einen Übungsabbruch verzeichnen. Da sich Luisa bereits in Cottbus für die Jugend-WM qualifizieren konnte, bleibt die DM-Dritte im WAGC-Ranking jedoch weiterhin auf einem sicheren 2. Platz.

 

Die letzte Chance, sich für die WM zu qualifizieren, sind die Deutschen Meisterschaften, welche Ende des Monats in Hamburg stattfinden werden.

 

Die dann ermittelten, besten 4 Athleten jeder Altersklasse, dürfen das Ticket zur Jugend-WM 2018 lösen, welche im November in St. Petersburg ausgetragen werden.


Gymcity Open

Trampolinakademie TV Blecher weiterhin auf Erfolgskurs

Luisa Braaf und Luis Hagen von der Trampolinakademie TV Blecher erfüllen die Qualifikationsnorm für die Jugend-WM 2018 in Sankt Petersburg. Zudem trägt Luis den Tagessieg nach Hause. 
Zu den diesjährigen internationalen Gymcity Open, welche am vergangenen Wochenende in der Lausitz-Arena in Cottbus ausgetragen wurden, meldeten sich über 250 Athleten aus 11 Nationen an.  Unter ihnen auch die Bundeskaderathleten Luisa Braaf und Luis Hagen von der Trampolinakademie TV Blecher. In der Wettkampfklasse Jg. 04+05 setzte sich der amtierende Deutsche Meister, Luis Hagen (Jg. 05) , von Beginn an an die Spitze. Bereits im Vorkampf erturnte er im Pflichtdurchgang mit 43,745 Punkten persönliche Bestleistung. Auch seine neue Kürübung, mit gesteigerter Schwierigkeit von 8,9 Punkten, turnte Luis sicher durch, sodass er den Vorkampf in Führung liegend beendete und in das Finale der besten Acht einzog. Hier wurde es noch einmal spannend, da alle Finalisten sehr gute Kürübungen vorlegten. Doch auch Luis gelang es, seine Vorkampfleistungen noch einmal zu steigern, sodass er den Goldrang behaupten konnte. Mit den erbrachten Leistungen sicherte sich Luis nicht nur den Tagessieg, sondern erfüllte ebenfalls die Qualifikationsnorm für die Jugend-WM, welche im November in Sankt Petersburg ausgetragen werden. 

Vereinskameradin Luisa Braaf (Jg. 04) ging in der gleichen Wettkampfklasse der Schülerinnen an den Start. Nach einer sehr guten Pflichtübung (42,255 Punkte) und Steigerung der Sprunghöhe, erzielte auch Luisa in beiden Vorkampf-Übungen persönliche Bestleistung. Mit einer Kürschwierigkeit von 8,7 gelang auch ihr, auf Platz  vier liegend, der Einzug in das Finale der besten Acht. Den Wettkampf beendete sie schließlich mit einem guten 7. Rang. Damit erfüllte auch Luisa die Qualifikationsnorm für die Jugend-WM 2018. 
Beide Athleten wurden vom Bundeshonorartrainer (Nachwuchs) Markus Thiel für den Nissen-Cup in Arosa nominiert. Dort werden sie am ersten Juli-Wochenende die deutsche Jungendnationalmannschaft vertreten.

viele Pokale bei den Offenen Kölner Pokalwettkämpfen

Wie schon in den letzten Jahren nahmen auch in 2018 wieder zahlreiche Turnerinnen und Turner der Trampolinakademie TV Blecher an den Offenen Kölner Pokalwettkämpfen teil, die am 29. April in Erftstadt-Lechenich ausgetragen wurden.

 

In der Wettkampfgruppe der weiblichen Minis holten Emilia Matkowitz mit Rang 2 und Laura Schmitz mit Rang 3 ihre ersten Podestplätze, gefolgt von Lina Günther und Laura Korus auf den Plätzen 4 und 5. In der Wettkampfklasse der Schülerinnen des Jahrgangs 2009 und 2010 errang Laura Günther den dritten Platz von insgesamt sechs Starterinnen. Leichter kamen da die Jungs der gleichen Altersklasse zu Erfolgen, denn hier traten nur zwei Athleten des TV Blecher an. Den Siegerpokal nahm hier erstmals Jonas Matkowitz mit nach Hause, gefolgt von Jannik Tietz.

 

Bei den Schülerinnen der Jahrgänge 2007 und 2008 traten insgesamt 12 Turnerinnen an. Katharina Hagl holte hier mit Rang 5 die beste Platzierung für den TV Blecher. Nele Bonneß blieb nach einem Fehler in der Pflicht zwar nur der letzte Platz, mit der fünftbesten Kür zeigte sie aber, dass auch sie im Finale Chancen gehabt hätte. Unter den sechs Schülern gleichen Alters traten vier aus Blecher an. Auf das Siegerpodest schafften es Jonathan Konrad mit Rang 2 und Alwin Breitsohl mit Rang 3, während sich Niklas Matkowitz mit Rang 4 und Maximilian Koch mit Rang 5 zufrieden geben mussten.

 

 

In der weiblichen C-Jugend der Jahrgänge 2005 und 2006 traten 13 Mädchen gegeneinander an. Jasmin Breeger schrammte mit Platz 4 nur ganz knapp am Podium vorbei, Lena Kukoll und Anne Peters waren hingegen auf Grund je eines fehlerhaften Durchgangs mit ihren Rängen 9 und 11 nicht zufrieden. Insgesamt war es aber in jedem Fall wieder ein erfolgreicher Sonntag für die Trampolinakademie TV Blecher mit 1 Gold-, 3 Silber- und 3 Bronze-Platzierungen.

TMa


Dutch open 2018

Gold und Silber für die Trampolinakademie des TV Blecher!!!

 

Im holländischen Alkmaar feierten die internationalen Dutch-Trampoline-Open am vergangenen Wochenende ihre Premiere.

Dieser Wettkampf wurde auf höchstem Niveau mit einem Teilnehmerfeld von 350 Sportlern aus 16 Nationen ausgetragen.

 

In der Altersklasse 13/14 der Jungs sicherte sich der amtierende Deutsche Jugendmeister Luis Hagen (Jg 05), als einer der Jüngsten im Starter-Feld, mit einer nahezu perfekten Finalübung die Goldmedaille! Mit 50,715 Punkten erturnte er persönliche Bestleistung und verwies Giovannoni (Italien) und Diobinski (Polen) auf die Plätze Zwei und Drei.

 

Seine Vereinskameradin Luisa Braaf (Jg 04) startete in der gleichen Altersklasse bei den Mädchen. Auch sie präsentierte eine tolle Finalübung, die mit 46,865 Punkten bewertet wurde. Punktgleich mit Stepanova (Niederlanden) belegte sie Platz 2 und sicherte sich, hinter Siepetowska (Polen) die Silbermedaille!

 

Das Trainergespann Angie Büth und Alexej Kessler zeigten sich mehr als zufrieden mit der Leistung ihrer Zöglinge: „Wir sind sprachlos. Einfach unfassbar! Wir starteten mit zwei Aktiven und bringen zwei Medaillen (Gold und Silber) nach Hause. Mehr geht nicht!“


Großartiger Jahresauftakt für die Trampolinakademie des TV Blecher

Wie schon in den letzten Jahren machte sich die Trampolinakademie TV Blecher leicht dezimiert durch die winterliche Krankheitswelle und sonstige Verletzungen auf zum ersten Turnier des Jahres nach Hückeswagen, wo am 17. Februar 2018 schließlich 15 Turnerinnen und Turner in die Wettbewerbe gingen. Auch dieses Mal wieder sollte sich die Anreise zu den Hückeswagener Stadtmeisterschaften lohnen.

 

Neben den Wettkampfgruppen der jeweiligen Jahrgänge fand auch wieder ein Rahmenwettkampf für jüngere Teilnehmer statt. Bei den Bambinis konnte Emilia Matkowitz hierbei mit einem dritten Platz inmitten von sechs Konkurrentinnen des heimischen TV Winterhagen erstmals eine Medaille mit nach Hause nehmen. In der Rahmenklasse 1 männlich lief es für Götz Morgenstern noch weit besser, der mit Abstand den 1. Platz erturnte. Auch in der Rahmenklasse 1 weiblich ging Platz 1 nach Blecher, Luzi Seibler erreichte hier, ebenfalls mit Abstand, die beste Wertung - wie Götz mit Bestwerten in Pflicht sowie Kür. Neben Luzi belegte Talea Breitsohl den 5. Platz, Laura Korus den 11. Rang von hier insgesamt 14 Turnerinnen.

 

Auch in der gemischten Wettkampfgruppe M6/W6 des Jahrgangs 2009 und 2010 stand mit Pauline Schwibbe eine Turnerin der Trampolinakademie auf der obersten Stufe des Siegerpodests und konnte ihren Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen, während Jonas Matkowitz als Vierter das Finale knapp verpasste. In der Wettkampfgruppe W5 (2007 und 2008) erreichte Luna Morgenstern einen starken 2. Platz, und auch die Bronzemedaille ging dank Julia Sander nach Blecher. Bei den Jungs gleichen Alters in Gruppe M5 gingen Platz 1 und 2 an den TV Blecher, Alwin Breitsohl feierte hier den Sieg vor Niklas Matkowitz.

 

In die Liste der Erstplatzierten reihte sich in der Wettkampfgruppe W4 mit Geburtsjahr 2005 und 2006 Madeleine Remmert ein, die in Pflicht, Kür und Finale Bestwertungen erzielte und mit großem Abstand die Goldmedaille ersprang. Anne Peters belegte hier den 4. Platz, Nele Fritsche wurde Sechste vor Lisa Bahr, die durch einen Fehler in der Pflicht bereits die Chancen vergab, ihren Sieg aus dem Vorjahr zu wiederholen.

 

Insgesamt war es also wieder ein sehr erfolgreicher Samstag für die Trampolinakademie TV Blecher in Hückeswagen, mit 5 Gold-, 2 Silber- und 2 Bronze-Medaillen machte man sich auf den Heimweg.

TSchw