viele Pokale bei den Offenen Kölner Pokalwettkämpfen

Wie schon in den letzten Jahren nahmen auch in 2018 wieder zahlreiche Turnerinnen und Turner der Trampolinakademie TV Blecher an den Offenen Kölner Pokalwettkämpfen teil, die am 29. April in Erftstadt-Lechenich ausgetragen wurden.

 

In der Wettkampfgruppe der weiblichen Minis holten Emilia Matkowitz mit Rang 2 und Laura Schmitz mit Rang 3 ihre ersten Podestplätze, gefolgt von Lina Günther und Laura Korus auf den Plätzen 4 und 5. In der Wettkampfklasse der Schülerinnen des Jahrgangs 2009 und 2010 errang Laura Günther den dritten Platz von insgesamt sechs Starterinnen. Leichter kamen da die Jungs der gleichen Altersklasse zu Erfolgen, denn hier traten nur zwei Athleten des TV Blecher an. Den Siegerpokal nahm hier erstmals Jonas Matkowitz mit nach Hause, gefolgt von Jannik Tietz.

 

Bei den Schülerinnen der Jahrgänge 2007 und 2008 traten insgesamt 12 Turnerinnen an. Katharina Hagl holte hier mit Rang 5 die beste Platzierung für den TV Blecher. Nele Bonneß blieb nach einem Fehler in der Pflicht zwar nur der letzte Platz, mit der fünftbesten Kür zeigte sie aber, dass auch sie im Finale Chancen gehabt hätte. Unter den sechs Schülern gleichen Alters traten vier aus Blecher an. Auf das Siegerpodest schafften es Jonathan Konrad mit Rang 2 und Alwin Breitsohl mit Rang 3, während sich Niklas Matkowitz mit Rang 4 und Maximilian Koch mit Rang 5 zufrieden geben mussten.

 

 

In der weiblichen C-Jugend der Jahrgänge 2005 und 2006 traten 13 Mädchen gegeneinander an. Jasmin Breeger schrammte mit Platz 4 nur ganz knapp am Podium vorbei, Lena Kukoll und Anne Peters waren hingegen auf Grund je eines fehlerhaften Durchgangs mit ihren Rängen 9 und 11 nicht zufrieden. Insgesamt war es aber in jedem Fall wieder ein erfolgreicher Sonntag für die Trampolinakademie TV Blecher mit 1 Gold-, 3 Silber- und 3 Bronze-Platzierungen.

TMa


Dutch open 2018

Gold und Silber für die Trampolinakademie des TV Blecher!!!

 

Im holländischen Alkmaar feierten die internationalen Dutch-Trampoline-Open am vergangenen Wochenende ihre Premiere.

Dieser Wettkampf wurde auf höchstem Niveau mit einem Teilnehmerfeld von 350 Sportlern aus 16 Nationen ausgetragen.

 

In der Altersklasse 13/14 der Jungs sicherte sich der amtierende Deutsche Jugendmeister Luis Hagen (Jg 05), als einer der Jüngsten im Starter-Feld, mit einer nahezu perfekten Finalübung die Goldmedaille! Mit 50,715 Punkten erturnte er persönliche Bestleistung und verwies Giovannoni (Italien) und Diobinski (Polen) auf die Plätze Zwei und Drei.

 

Seine Vereinskameradin Luisa Braaf (Jg 04) startete in der gleichen Altersklasse bei den Mädchen. Auch sie präsentierte eine tolle Finalübung, die mit 46,865 Punkten bewertet wurde. Punktgleich mit Stepanova (Niederlanden) belegte sie Platz 2 und sicherte sich, hinter Siepetowska (Polen) die Silbermedaille!

 

Das Trainergespann Angie Büth und Alexej Kessler zeigten sich mehr als zufrieden mit der Leistung ihrer Zöglinge: „Wir sind sprachlos. Einfach unfassbar! Wir starteten mit zwei Aktiven und bringen zwei Medaillen (Gold und Silber) nach Hause. Mehr geht nicht!“


Großartiger Jahresauftakt für die Trampolinakademie des TV Blecher

Wie schon in den letzten Jahren machte sich die Trampolinakademie TV Blecher leicht dezimiert durch die winterliche Krankheitswelle und sonstige Verletzungen auf zum ersten Turnier des Jahres nach Hückeswagen, wo am 17. Februar 2018 schließlich 15 Turnerinnen und Turner in die Wettbewerbe gingen. Auch dieses Mal wieder sollte sich die Anreise zu den Hückeswagener Stadtmeisterschaften lohnen.

 

Neben den Wettkampfgruppen der jeweiligen Jahrgänge fand auch wieder ein Rahmenwettkampf für jüngere Teilnehmer statt. Bei den Bambinis konnte Emilia Matkowitz hierbei mit einem dritten Platz inmitten von sechs Konkurrentinnen des heimischen TV Winterhagen erstmals eine Medaille mit nach Hause nehmen. In der Rahmenklasse 1 männlich lief es für Götz Morgenstern noch weit besser, der mit Abstand den 1. Platz erturnte. Auch in der Rahmenklasse 1 weiblich ging Platz 1 nach Blecher, Luzi Seibler erreichte hier, ebenfalls mit Abstand, die beste Wertung - wie Götz mit Bestwerten in Pflicht sowie Kür. Neben Luzi belegte Talea Breitsohl den 5. Platz, Laura Korus den 11. Rang von hier insgesamt 14 Turnerinnen.

 

Auch in der gemischten Wettkampfgruppe M6/W6 des Jahrgangs 2009 und 2010 stand mit Pauline Schwibbe eine Turnerin der Trampolinakademie auf der obersten Stufe des Siegerpodests und konnte ihren Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen, während Jonas Matkowitz als Vierter das Finale knapp verpasste. In der Wettkampfgruppe W5 (2007 und 2008) erreichte Luna Morgenstern einen starken 2. Platz, und auch die Bronzemedaille ging dank Julia Sander nach Blecher. Bei den Jungs gleichen Alters in Gruppe M5 gingen Platz 1 und 2 an den TV Blecher, Alwin Breitsohl feierte hier den Sieg vor Niklas Matkowitz.

 

In die Liste der Erstplatzierten reihte sich in der Wettkampfgruppe W4 mit Geburtsjahr 2005 und 2006 Madeleine Remmert ein, die in Pflicht, Kür und Finale Bestwertungen erzielte und mit großem Abstand die Goldmedaille ersprang. Anne Peters belegte hier den 4. Platz, Nele Fritsche wurde Sechste vor Lisa Bahr, die durch einen Fehler in der Pflicht bereits die Chancen vergab, ihren Sieg aus dem Vorjahr zu wiederholen.

 

Insgesamt war es also wieder ein sehr erfolgreicher Samstag für die Trampolinakademie TV Blecher in Hückeswagen, mit 5 Gold-, 2 Silber- und 2 Bronze-Medaillen machte man sich auf den Heimweg.

TSchw